Warnung vor OneCoin, Avalon Life, Swisscoin, Giracoin und Lara

230_muelldeponie_1980er_1
Mein Artikel über OneCoin hat hohe Wellen geschlagen und wird bis heute im Netz zitiert. Auch mein Kollege Christoph Bergmann hat sich hier sehr verdient gemacht um über OneCoin aufzuklären. Oder hier noch ein lesenswerter Beitrag aus der „Neue Zürcher Zeitung. Das Dilemma ist, dass sich der Altcoinmarkt seit dem letzten Jahr ungefähr vervierfacht hat während sich der Bitcoinpreis verdoppelte. Der Gewinn der legitimen Kryptowährungen hat zu einer bisher beispiellosen Berichterstattung in den Medien geführt. Und diese Medienberichterstattung hat auch dazu geführt, dass OneCoin weiter krakenartig gewachsen ist. Es gibt kaum etwas was mir aktuell schwerer auf dem Magen liegt in der Kryptowelt als die tausenden von Kleinanlegern, welche weitgehend ahnungslos in das System OneCoin investieren. Am 1. Oktober zum Beispiel waren 8’500 Besucher in Bangkok in Thailand dabei, als die Coinanzahl verdoppelt wurde und scheinbar auf eine neue Blockchain umgestellt wurde.
Das Video welches die vermeintlich neue Blockchain darstellen sollte, stellte sich dann aber als abgekupfert heraus:
OneCoin
Bruce Fenton, Gründer der Bitcoin Foundation, hat folgende Meinung zu OneCoin:
„Es ist nur ein Fake-Video was sie gezeigt haben. Selbst eine Blockchain würde nichts bedeuten. Es sichert nicht den Gegenwert.“
In einem anderen Artikel meint Fenton:
„OneCoin zeigt einen willkürlichen Wert für fiktive Token, die keinen tatsächlichen Gegenwert an einer großen Altcoinbörse oder im freien Markt oder mit unabhängigen Wertmessverfahren haben. Wir bitten darum, dass gegen OneCoin auf Grund der Verletzung bestehender Gesetze Untersuchungen angestellt werden und eine entsprechende Warnung an potentielle Investoren herausgegeben wird.“
Außerdem meint Fenton:
„Wenn OneCoin kollabiert und tausende ihr Geld verlieren werden, dann werden die staatlichen Regulatoren alle Kryptowährnungen kollektiv verantwortlich machen.“

Genau das ist der Punkt. OneCoin hat jetzt eine Größe erreicht, so dass ein Hochgehen wohl selbst in Deutschland abertausende Geschädigte hinterlassen würde und dieses Ereignis wohl selbst in der Tagesschau Erwähnung finden würde. Die dann einsetzende negative Berichterstattung würde sämtliche Kryptowährungen delegitimieren. Gesetzliche Maßnahmen gegen Bitcoin & Co. wären dann so gut wie sicher. Es ist zu hoffen, dass dieser Spuk bald ein Ende hat.

Swisscoin
Der „Erfolg“ von OneCoin hat bereits zu Nachahmern geführt. Der bisher bekannteste ist Swisscoin. Swisscoin hat mit der Schweiz ungefähr soviel zu tun wie mit einer seriösen Kryptowährung… Aber der Name soll wohl Seriosität ausstrahlen. Die „Währung“ startete erst dieses Jahr hat aber schon einigen Wirbel verursacht. Es handelt sich weitgehend um eine OneCoin-Kopie. Selbst die Stiftung Warentest warnt hier schon. Ironie bei der Geschichte ist dabei, dass OneCoiner mit Argumenten welche auch gegen OneCoin sprechen gegen Swisscoin vorgehen.

Giracoin
Auch Giracoin ist wie Swisscoin und OneCoin als klassisches Multi-Level-Marketing-System aufgebaut. Giracoin ist das jüngste dieser Produkte und startete erst vor einigen Wochen. Weitere Worte werde ich mir hier sparen denn: Kennst du eine, kennst du alle!

Wer noch mehr Informationen zu diesen „dynamischen Drei“ möchte, bitte hier lesen. LeinertConsult hat das hervorragend zusammengefasst.

Lara with me
Lara löste sich zum Glück bereits letzte Woche auf, also bevor der Schaden all zu groß werden konnte. Lara machte sich erst gar nicht die Mühe ein MLM-Schema zu zeigen. Es war ein klassisches Ponzi. Lara versprach pro Tag 3% Verzinsung auf Bitcoin-Einzahlungen. Also fast 100% Zinsen im Monat! Investitionen fanden ohne Papiere über das Chat-Programm Telegramm statt. Lara kam wohl aus Russland und versprach, dass dieser Telegramm-Trading-Bot Gewinne aus Private-Equity-Investitionen machte. Das Schema startete im Juni, die Webseite ist aber seit dem 9. Oktober nicht mehr zu erreichen. Detaillierte Informationen zu Lara sind hier zu finden.

Avalon Life
Avalon Life möchte nicht mit den oben genannten in den selben Topf gesteckt werden. Wobei, tun Sie sich selbst den gefallen und geben Sie einmal „Avalon Life“ in Google ein und vergleichen Sie die Suchergebnisse mit den „Fantastic 4“ von oben… Oder schauen Sie sich die Matrix an wie man daran verdient weitere „Investoren“ für Avalon zu finden:
unilevel-commission-structure
Bei Avalon Life wird es zudem exotisch: Im schönen Costa Rica (wer erinnert sich nicht an das WM-Auftaktspiel 2006 mit dem Traumtor von Philipp Lahm) existieren angeblich zwei Kryptowährungs-Mining-Anlagen. Hier sollen ganz ökologisch mit Solarstrom Kryptos gemint werden, vor allem die Altcoin Dash (früher Darkcoin). „Halt!“ sagen Sie, auch in Costa Rica scheint Nachts keine Sonne, die teure Mining Hardware sollte doch 24h am Tag laufen um überhaupt die Chance auf Rentabilität zu haben? Keine Sorge, hier springt dann die Geothermie-Anlage ein, welche zuverlässig auch in der Nacht Strom liefert. Hier bleiben die Umwelt und das Gewissen selbstverständlich sauber! Mit südamerikanischen Ökostrom lassen sich die chinesischen Kohlestrom-Miner tatsächlich ausstechen? Selbstverständlich, wenn man über eigens entwickelte Dash-ASIC-Mining-Hardware verfügt, womit die anderen Miner klar abgehängt werden und die Profitabilität über Jahre hinweg sichergestellt werden wird. Mit Sicherheit! Der CEO von Avalon Life Tom Koller hat zudem eine illustre Vergangenheit, so mischte er in der Vergangenheit schon bei Monavie, FGXpress und Capricoin mit.

Der Blog behindmlm meint zu Avalon Life: “Avalon Life appears to be set up like your typical MLM cryptocurrency opportunity. Affiliates will invest large sums of money and in exchange receive a relatively worthless cryptocurrency coin, no doubt touted to be bigger and better than bitcoin.” Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Wichtig: Bei allen oben genannten Statements habe ich mich kürzer und defensiver ausgedrückt als ich normalerweise tun würde. Es wird nämlich gerne sehr dünnhäutig auf Kritik reagiert mit der Schützenhilfe von Abmahnanwälten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warnung vor OneCoin, Avalon Life, Swisscoin, Giracoin und Lara

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.