Altcoin-Dax Coinoindex überwindet magische 1’000 Punkte Grenze

Die Stärke des aktuellen Altcoin-Bullenmarktes zeigt sich messbar in den massiven Kursgewinnen des „Altcoin-Dax“ Coinoindex. Beim Coinoindex handelt es sich um einen passiven Altcoin-Investmentfonds, der gleichgewichtet in die Top 20 aller Altcoins nach Marktkapitalisierung investiert. Der Ethereum-Effekt hatte also nur zu einem kleinen Teil (5%) zu den massiven Kursgewinnen beigetragen. Innerhalb von nur drei Monaten legte der Coinoindex um 118% von 457 Punkte auf aktuell exakt 1’000 Punkte zu. Was für eine Performance!
Coinoindex
Neben Überflieger Ethereum haben auch andere Schwergewichte maßgeblich zu diesem Anstieg beigetragen. MaidSafe stieg in diesem Zeitraum zum Beispiel um über 600%; NEM um atemberaubende 850%.

Woran man merkt, dass die erste Phase des Bullenmarktes abgeschlossen ist, wurde mir klar, als ich mir auf eine Leseranfrage hin in dieser Woche, sehr, sehr schwer tat, einige Altcoins aus dem Ärmel zu schütteln, die noch deutliches Kurspotential aufweisen. Eine MaidSafe wird eben nicht mehr 600% in den nächsten drei Monaten einfahren genauso wie NEM wohl demnächst konsolidieren wird. Die Zeit der ganz leichten Gewinne, in der seit Dezember praktisch jede Altcoin einen positiven Return geliefert hat, neigt sich leider dem Ende zu.

Wo sehe ich in den nächsten Monaten noch weiteres Potential? Hier meine Top 5:
Ethereum: Dauerbrenner, es fließt hier richtig, richtig viel frisches Geld herein von außerhalb des Marktes. Ethereum steht aktuell singulär da, so eine Altcoin gab es noch niemals zuvor.
IOTA: Börsengang wohl erst Anfang April. Gewinnmitnahmen von „Altaktionären“ könnten zu Kaufopportunitäten in den ersten Tagen führen (falls Marktkapitalisierung bei unter 10 Millionen USD).
Nxt: Wegen Nxt 2.0 und da Nxt vom aktuellen Bullenmarkt bisher kaum profitieren konnte.
Counterparty: Hochentwickeltes Protokoll mit guter Asset Exchange.
Qora: Die Entwickler sind dort sehr fleißig und die Marktkapitalisierung liegt bei unter einer Million.

Richtig Geld verdient werden dürfte auch weiterhin mit ICOs, also Börsengänge von neuen Coins. IOTA hat hier als Eisbrecher fungiert, vorbörslich liegen dort die Kurse um 2’500% über den Zeichnungskursen der Altaktionäre. Lisk konnte vom positiven Sentiment bereits massiv profitieren und über 3’000 Bitcoin einsammeln (es werden noch mehr werden). Mir sind alleine noch zwei weitere Großkaliber ICOs bekannt, denen ich viel zutraue und ich hier auch vorstellen werde.

Die nächsten Monate werden sehr spannend werden am Altcoinmarkt. Und vermutlich auch weiterhin sehr ertragreich! Ich bleibe am Ball!

Disclaimer – Hinweis auf Interessenskonflikt: Der Autor ist selbst in Ethereum, IOTA, Lisk, Nxt und Qora investiert.