Burgfrieden bei Crypti/Lisk – Lisk wird Crypti wohl ersetzen

Ich habe ja bereits mehrfach über den Split der Community bei Crypti und der Abspaltung Lisk berichtet. Nun scheint sich eine zufriedenstellende Lösung anzubahnen, nachdem mit Max und Olivier die Zugpferde Crypti verlassen haben um mit Lisk frisch durchzustarten. Die verbliebenen Verantwortlichen bei Crypti sahen bereits kurz darauf ein, dass die Überlebenschancen mit zwei separaten Systemen, die sich möglicherweise noch bekriegen, deutlich geringer sind. Deshalb empfiehlt die Crypti Foundation nun offiziell das Umtauschangebot im Rahmes des ICOs von Lisk anzunehmen und Crypti in Lisk umzutauschen. Zusätzlich konnte das Lisk-Team gestern vermelden, dass der bisherige Chefentwickler von Crypti, Boris Povod, jetzt als Berater bei Lisk arbeiten wird. Es läuft also alles darauf hinaus, dass Lisk die Führungsrolle übernehmen wird und Crypti langsam ausläuft, obwohl es natürlich einige (unverbesserliche) Enthusiasten geben wird, die weiterhin an Crypti festhalten werden. Das ist keine Liebesheirat, aber es entspricht der Rationalität und rechne beiden Seiten hoch an, dass sie eine zufriedenstellende Lösung gefunden haben. Max und sein Team haben also innerhalb kürzester Zeit schon viel erreicht!
Max in Feierstimmung @cointelegraph

Mittlerweile sind auch die Eckdaten zum ICO („Börsengang“) von Lisk bekanntgegeben worden. Das ICO wird am 22. Februar starten und die Möglichkeit der Zeichnung besteht vier Wochen bis zum 21. März. Akzeptiert als Währung werden Bitcoin, Ethereum und Crypti. Es wird 100’000’000 Millionen Lisk geben (wie bei Crypti) wobei 85’000’000 Millionen beim ICO von Investoren erworben werden können (Rest für Bounties, Entwicklung etc.). Wer bis zum 28. Februar investiert erhält auf seine Ethereum und Bitcoin-Zeichnungen einen Bonus von 15%. Dieser Bonus wird für Crypti nicht gewährt, allerdings werden Crypti zu einem sehr fairen Fixkurs von 1’300 Satoshi in Zahlung genommen, bei einem aktuellen Börsenkurs von lediglich 700 Satoshi. Zusätzlich wird für Crypti-Investoren noch ein weiteres Sicherheitsnetz gespannt: Eingetauschte Crypti können bis einen Monat nach dem Börsengang (18. April) wieder zurückgetauscht werden, man erhält seine Crypti also auf Wunsch wieder zurück. Dadurch und dank der Umtauschempfehlung der Crypti Foundation, wird wohl die Mehrheit aller Crypti in Lisk beim ICO investiert werden.

Fazit: Ich rate zur Zeichnung. Ethereum elektrisiert derzeit die Märkte, dabei kann Lisk ähnliches leisten und die Programmierung dezentraler Applikationen (Dapps) ist bei Lisk zudem viel einfacher als die sogenannten Smart Contracts bei Ethereum, da JavaScrypt weltweit verbreitet ist. Es werden wohl maximal 1’000-2’000 Gegenwert in Bitcoin zusammen kommen (also weniger als 1 Million Dollar), aber die Marktkapitalisierung eines „kleinen Ethereum“ dürfte dann nach erfolgreichem Start doch deutlich darüber liegen. Zum Vergleich: die Marktkapitalisierung von Ethereum liegt aktuell bei 336 Millionen Euro. Lisk ist auch eine zweite Chance für alle, die bisher mit ihrem Investment bei Crypti finanziell deutlich unter Wasser liegen.

Disclaimer – Hinweis auf Interessenskonflikt: Der Autor ist selbst in Crypti investiert.