Airdrop Auroracoin erfolgreich – Kurs stürzt ab

Zur Auroracoin ist der alte ironisch gemeinte Ärztespruch recht passend: „Operation erfolgreich – Patient tot“. Seit gestern können alle Isländer die ihnen zustehenden 31.8 Auroracoins abholen. Bis jetzt, also innerhalb von rund 44 Stunden, haben bereits 12’446 Isländer von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Das hört sich nach wenig an, angesichts der Bevölkerungsgrösse von Islands würde dies aber auf Deutschland übertragen bedeuten, dass drei Millionen Deutsche am Airdrop teilgenommen hätten. Nicht schlecht! Die Verifizierung erfolgte über den Isländischen Personalausweis + Adressbestätigung. Das hat gut geklappt wie man hier im Auroracoin-Forum nachlesen kann. Allerdings nutzten wohl sehr viele von ihnen die Möglichkeit, die Coins gleich wieder zu Geld zu machen: Der Kurs büsste rund 1/3 ein auf aktuell 8 Dollar. Was mich sehr wundert ist, dass es selbst auf der offiziellen Homepage von Auracoin die Möglichkeit gibt, die Coins gleich wieder in Bitcoins umzutauschen. Das funktioniert wie bei einem Multi-Pool, die Isländer müssen sich nicht einmal die Mühe machen sich bei einer Altcoinbörse zu registrieren. Es wird dann auch darauf hingewiesen, dass man über Bitstamps die Bitcoin gleich in USD/EUR umwandeln kann:

Avoid exchange fees and get the most out of your coins. Our intelligent trading algorithms run 24/7/365 across all major exchanges. Afterwards, you can use BitStamp to exchange your BitCoin for US dollars or Euros.

Mich beschleicht hier langsam folgender Verdacht: Dem Team um Baldur Friggjar Odinsson ging es nie wirklich darum, dass mit der Auroracoin eine Währungsalternative gefunden werden sollte. Es geht lediglich darum, den Isländern mit einigen Euros/Dollars, in diesen schwierigen Zeiten zu helfen. Sie sollen gerade die Auroracoins schnellstmöglich zu Geld machen um ihre Finanznot etwas zu lindern. Ein ehrenwertes Ziel, allerdings zahlen die Zeche dann jene, die tatsächlich an die Parallelwährungsidee glauben und den Isländern jetzt ihre Coins abkaufen. Ich bin gespannt wie es weitergeht und ob sich hier mein leiser Verdacht, noch weiter erhärten wird.

Advertisements