Vircurex: Auch hier Probleme mit Bitcoin-Rücknahmen

Jetzt hat es auch Vircurex erwischt: Der Altcoinbroker hat durch den gefürchteten Rücknahme-Bug einige Bitcoin verloren. Ich habe bereits im Detail darüber bei Poloniex berichtet. Vircurex stand jetzt vor der Wahl die Seite zu schliessen oder aber die Bitcoin-Bestände der User „einzufrieren“. Sie entschieden sich für letzteres, man kann also vorerst keine Bitcoin-Bestände von Vircurex abrufen. Im Laufe der Zeit soll über ein kompliziertes Verfahren durch die Trading-Erlöse, dieses eingefrorene Guthaben nach und nach wieder liquide werden. Es betrifft nur „alte Guthaben“, wer jetzt Kapital auf Vircurex überweist, kann es problemlos jederzeit wieder abrufen. Bei den alten Guthaben sind nicht nur Bitcoin sondern auch Terracoin, Litecoin und Feathercoin betroffen. Jeden Monat soll ein Teil dieser Guthaben nun „freigeeist“ werden, je nach Erträgen der Börse. Man ist also bei Vircurex jetzt für einige Zeit immobilisiert, was nicht sehr schön ist. Immerhin soll man nach einigen Monaten wieder sein komplettes Guthaben erhalten. Dies zeigt mal wieder den „Wild-West“ bei Altcoins. Am Sichersten sind die Guthaben in der Wallet auf dem Rechner. Jetzt fehlen eigentlich nur noch Bter und Crytpsy, dann haben sich sämtliche große Altcoinbroker diskreditiert. Zeit für den dezentralen Marktplatz, zum Beispiel bei Nxt!

Die offizielle Mitteilung von Vircurex: https://vircurex.com/welcome/ann_reserved.html

Advertisements