Cryptostocks: Finanzierungsplattform für Kryptoprojekte und IPOs

Cryptostocks unterscheidet sich nachhaltig von normalen Altcoinbrokern. Hier werden Projekte und Aktien direkt in Form von Anteilen (genannt Shares) gehandelt. Die Börse wird sehr von Mining-Projekten dominiert. Also Geschäftsmodelle, bei denen gemeinsam großes Miningequipment erworben wird und die Erträge dann ausgezahlt werden. Freilich kommt der Initiator dabei finanziell nicht zu kurz. Hier und hier zwei typische Beispiele dafür. Auch interessant ist, dass die Aktien des Altcoinbrokers Cryptsy, über diesen Handelsplatz erworben werden können. Als Cryptsy-Mitbesitzer erhält man dann einen Teil der Handelserträge in Form von Dividenden ausbezahlt (bei Crpytsy sogar wöchentlich). Auch Vircurex-Anteile können erworben werden, allerdings zahlt Vircurex auf Grund mauer Trading-Umsätze aktuell keine Dividenden aus! Cryptsy und Vircurex gehören zu den seriöseren, es gibt auch allerhand obskure Geschäftsideen. Es gibt hier keine Regulierung, man sollte die einzelnen Angebote kritisch überprüfen und sich die Dividendenhistorie ansehen. Und lassen sie sich bei den Miningprojekten nicht von anfangs sehr günstig aussehenden Dividendenauszahlungen blenden: Die Schwierigkeit wächst von Tag zu Tag, die Erträge und damit die Ausschüttungen werden also fallen! Seien Sie vorsichtig und investieren Sie nur in Projekte, die sie verstehen! Die Projekte können in Devcoin, Litecoin und Bitcoin finanziert werden. Entsprechend sind dann auch die Dividenden in den jeweiligen Finanzierungswährungen.