Nxt-Broker DGEX geht an die Börse

Der Nxt-Broker DGEX bietet derzeit in einem mehrstufigen Prozess Anteile zum Kauf an. Dabei werden 33% der Anteile an interessierte Investoren verkauft. Der jetzige Besitzer, Graviton Capital, wird weiterhin den Rest halten. Es liegt ein detailiertes IPO-Prospekt vor mit sämtlichen Details. Die erste Phase des IPOs ist bereits beendet und dauerte bis Ende Februar. Hier konnten Großinvestoren mit mindestens 100.000 Nxt entsprechend 1000 Anteile an DGEX erwerben. Eine Aktie kostete 100 Nxt. Dies war finanziell zwar reizvoll, aber mir wäre eine finanziell derart große Beteiligung, ein zu großes Wagniss. Ich hätte sämtliche meiner Nxt opfern müssen und zusätzlich noch zukaufen müssen. Dennoch gingen hier bereits 77.500 der 108.900 angebotenen Aktien weg.

Jetzt beginnt die zweite Phase. Und jeder darf kaufen. Allerdings kommen „wir kleinen Fische“ etwas schlechter weg. Eine Aktie kostet nun 125 Nxt, dafür liegt nun kein Mindestinvestment mehr vor. Ein Kauf erfolgt einfach über ein seit heute zusätzliches Handelsfenster unter http://www.dgex.com. Nur, lohnt es sich, zu diesem Preis zu kaufen?

Wichtig sind die Erträge, da diese monatlich an die Aktienbesitzer als Dividende ausgeschüttet werden. Um nicht zu optimistisch zu sein, gehen wir mal von konstanten Erträgen aus. Laut Prospekt beträgt die jährliche Ausschüttung für 1000 Aktien rund 1.5702 Bitcoin-Gegenwert (die Ausschüttung ist teilweise in Nxt, teilweise in Bitcoin).  1000 Aktien kosten bei einem aktuellen Nxt-Kurs von 0.00008050 BTC dann 10.06 Bitcoin. Wir holen also mit einem Investment von 10.06 BTC einen jährlichen Ertrag von 1.5702 BTC herein. Die Ausschüttungsrendite läge also bei 15.6%.

Nun müssen wir diese Zahl irgendwie ins Verhältnis setzen. Cryptsy zum Beispiel traded aktuell bei rund 10% Ausschüttung bei Cryptostocks.com. Cryptsy ist aber auch etablierter und hat einen gewissen Bonus verdient. Trotzdem können sich die 15.6% durchaus sehen lassen. Graviton hat mit dem Offspring-Klienten für Nxt bewiesen, dass er auch zu Innovationen fähig ist. Zudem wird er weitere Trading-Paare bei DGEX aufnehmen. Da Graviton weiterhin 2/3 der Anteile halten wird, wird er auch alles dafür tun, die monatlichen Erträge weiter zu steigern. Ich empfehle Ihnen deshalb, einige DGEX-Aktien für 125 Nxt zu erwerben.

Disclaimer – Hinweis auf Interessenskonflikt: Der Autor ist in Nxt und DGEX-Aktien investiert.

Advertisements