Miners Diaries: Neue Serie rund ums Altcoin-Minen

Die Beiträge von „Miners Diaries“ werden sich von meinen klassischen Blogbeiträgen unterscheiden. Primär möchte ich Ihnen darstellen, wie ich mich, mit wenig IT-Wissen, aber dafür mit viel Elan, dem Minen von klassischen Altcoins widme. Es wird immer eine Prise Humor und viel Augenzwinkern miteinfliessen. Ich mache ja keinen Hehl daraus, dass ich nicht gerade der Gott der IT bin. Bis vor wenigen Tagen habe ich mich noch auf einem über sieben Jahre alten Laptop abgeplagt. Solange der Computer funktioniert ist es gut, gibt es Probleme, bin ich ratlos. Leider bin ich etwas zu alt für die Generation Facebook und habe das 10-Finger-System sogar noch auf einer elektrischen Schreibmaschine gelernt in den 90ern. Auf der anderen Seite ist mein Halbwissen natürlich auch ein guter Indikator: Wenn ich etwas zum Funktionieren bringe, dann kann das fast jeder andere auch. Die Zeit des Minens geht wohl dem Ende entgegen. Ich werde diese Spätphase noch etwas begleiten. Profis werden sich über manche meiner Geschichten natürlich halb kaputt lachen. Aber so ist es nun mal, aller Anfang ist schwer und ich werde auch über die vielen Missgeschicke und verpassten Chancen, in aller Offenheit berichten. Vielleicht kann deshalb auch der eine oder andere Anfänger etwas mitnehmen. Zudem denke ich, werden viele interessante Geschichten und Anekdoten für mein geplantes Buchprojekt über Altcoins herausspringen.