Erneute Kursverluste bei Bitcoin und Altcoins

Auf Grund schlechter Nachrichten aus Russland kam es heute zu einem erneuten Kursverfall bei Bitcoin und Altcoins. In Russland hat die Zentralbank die Bevölkerung davor gewarnt, Kryptowährungen zu benutzen. Hier die Meldung dazu. Momentan streitet man sich in der Szene noch darüber, ob es sich nur um eine Warnung handelt, oder um ein offizielles Verbot. Der Kurs kam auf jeden Fall unter die Räder, da es in Russland eine nennenswerte Kryptoszene gibt, die jetzt (vielleicht) vor der Illegalität steht. Bitcoin sank auf unter 680 Dollar, konnte sich aber wieder auf aktuell 730 Dollar erholen. Bemerkenswert ist allerdings, dass die meisten Altcoins nicht mehr verloren haben als Bitcoin selbst. Das ist zumindest ein kleines Signal relativer Stärke auf dem Altcoinmarkt. Solche Meldungen wird es immer wieder geben in Zeiten, in denen die Fiat-Money-Zentralbanken bzw. Staaten, mit dem Rücken zur Wand stehen.