Super-Deflations-Coins: Selten, seltener am seltensten

In Zeiten der Altcoin-Schwemme, bei denen Coins schon auf Knopfdruck hergestellt werden, muss man sich etwas einfallen lassen, um aufzufallen. Heute möchte ich Ihnen drei Altcoins vorstellen, die vor allem etwas gemeinsam haben: Ihre Seltenheit. Es gibt wenig und wird immer wenig geben. Dies kann ein Faktor sein, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Bitbar [BTB]: Der Bitbar basiert auf dem Novacoin-Code. Als Symbol hat er einen Goldbarren. Die Coin ist extrem schwer zu minen und es gibt aktuell gerade einmal 9‘240 Stück. Die Strategie der Seltenheit ging auf, der Bitbar gehört zu den ganz wenigen Altcoins, die mehr als 100 Dollar wert sind. Sie können den Bitbar bei Cryptsy oder Coins-E erwerben.

Unobtanium [UNO]: Unobtanium bezeichnet ein Material, das praktisch nicht beschaffbar ist (so hiess auch das Material im Film „Avatar“). Die Coin ist sehr deflationär ausgelegt. Es kann maximal 250.000 Stück insgesamt geben und aktuell existieren erst 129‘000 Stück. Sie können Unabtonium bei Cryptsy oder Coins-E erwerben.

42 Coin [42]: 42 treibt das Ganze auf die Spitze: Es kann nur maximal 42 Stück geben! Eine brillante Idee, die derart viel Aufmerksamkeit bekommen hat, dass die Coin (obwohl erst wenige Tage alt) bereits auf Cryptsy gelistet ist. Aktuell wurde noch nicht einmal 1 (!) komplette Coin gemined. Die würde momentan übrigens über 500‘000 Dollar kosten. Die mit Abstand teuerste Coin überhaupt!

Fazit: Seltenheit kann ein wichtiger Faktor sein. Ich selbst bleibe allerdings mittel- bis langfristig skeptisch, ob Altcoin 1.0-Konzepte, nur auf Grund ihrer Seltenheit, einen zukünftigen Mehrwert darstellen können. Ich bin folglich nicht investiert.

Advertisements